Berresgasse mittendrin

Berresgasse mittendrin, Quartiersentwicklungskonzept, geförderter Wohnbau, 1220 Wien

Berresgasse mittendrin, Quartiersentwicklungskonzept, geförderter Wohnbau, 1220 Wien
Architektur: KOKA, Sandbichler, Thaler, Zieser, Bauträger: ah!, Frieden, MIGRA, WOGEM, 2018
BE mittendrin
Quartiersentwicklungskonzept Berresgasse-Mitte: ca. 75.000 m² BGF, 1220 Wien
Geförderter Wohnbau
Architektur: KOKA und Töchter, Sandbichler, Thaler Thaler, Zieser
Community Entwicklung: realitylab
Soziale Nachhaltigkeit: S. Gruber
Freiraum: Kräftner
Grafische Gestaltung: A. Gasser
Bauträger: ah!, Frieden, MIGRA, WOGEM
Bauträgerwettbewerb 2018
Visualisierung: www.oln.at


Berresgasse mittendrin, Quartiersentwicklungskonzept, geförderter Wohnbau, 1220 Wien

Besiedelungsmanagement und -begleitung

Die Ausstrahlung und Anziehung über das Quartier hinaus wird durch soziale und kulturelle Interventionen im Rahmen einer Besiedelungsbegleitung angeregt.

Das Besiedelungsmanagement gliedert sich in einen vernetzungsorientierten und einen bewohner*innenorientierten Prozess. Diese sind miteinander verschränkt und verweisen immer wieder aufeinander. Das Besiedelungsmanagement:

  • fördert die Identifikation der Bewohner*innen mit dem Quartier,
  • etabliert nachhaltig belebte EG-Zonen
  • stärkt lokale Netzwerke,
  • unterstützt die Selbstorganisation der Bewohner*innen
  • etabliert soziale Treffpunkte,
  • unterstützt die Aneignung des öffentlichen Raumes.

Vielfalt in der Einheit!
Das Konzept der Quartiersentwicklung setzt auf das, was Stadt ausmacht: ein starker, prägender Städtebau und viel Individualität auf den einzelnen Baufeldern. Für einen neuen, lebendigen Stadtteil mit eigenständigem Charakter.

Das Projekt umfasst ein Gebiet mit neun Baufeldern, das vier Bauträger und ArchitektInnenteams gemeinsam mit Freiraumplanung und sozialer Nachhaltigkeit bearbeitet haben, um ein Stadtviertel für vielfältiges, gemeinschaftliches und leistbares Wohnen und Leben zu schaffen.
Trotz des gemeinsamen konzeptionellen Zuganges unterscheiden sich die einzelnen Gebäude in ihrer architektonischen Ausformung und bilden dadurch eigenständige Identitäten.

Die Architektur ist vielfältig, nicht beliebig, interpretiert das städtebauliche Leitbild räumlich konkret und robust, folgt einer klaren Formensprache. Ein breit gefächertes Angebot an Wohnformen, Infrastruktur und vorallem viel Frei- und Grünraum bestimmen die Qualität des neuen Quartiers.

Berresgasse mittendrin, Quartiersentwicklungskonzept, geförderter Wohnbau, 1220 Wien

Berresgasse mittendrin, Quartiersentwicklungskonzept, geförderter Wohnbau, 1220 Wien
schliessen schliessen